Flohbisse Mensch

Flohbisse behandeln

Auch wenn sich Flöhe bevorzugt andere Opfer als Menschen suchen, kann es dich natürlich trotzdem einmal erwischen. Wenn dem so ist, erfährst du in diesem Beitrag, wie du Flohbisse behandeln kannst. Schließlich kann ein andauernder Juckreiz äußerst nervig sein.

Nicht alle Menschen werden von Flöhen gebissen, wenn sie den Weg – z.B. über Haustiere – in die Wohnung geschafft haben. Wenn du aber auf der Speisekarte der kleinen Parasiten gelandet bist, dann können die juckenden Bisse auf Dauer ganz schön auf das Gemüt schlagen. Zum Glück gibt es einige Möglichkeiten, wie du den akuten Juckreiz gut behandeln kannst. Langfristig musst du aber vor allem die Verursacher der Bisse/Stiche ausmachen und bekämpfen.

Bedenke darüber hinaus, dass es sich grundsätzlich auch um andere Insektenstiche oder komplett andere Ursachen wie eine Allergie, Ausschlag, Nebenwirkungen von Medikamenten, Hormonstörungen,  oder anderen biss-/stichähnlichen Hautreaktionen handeln kann. Vergewissere dich daher, ob es sich wirklich um Flohbisse handelt.

Typisch für Flohbisse sind eng beieinander liegende rötliche Bissspuren. Denn ein Floh hat gewisse Entscheidungsprobleme und braucht meist eine Weile bis er seinen Lieblingsspot für die nächste Mahlzeit gefunden hat. Allerdings gehen u.a. Bettwanzen auch ähnlich vor. Von daher sind die Bisse kein eindeutiges Indiz für ein Flohproblem.

In dem Artikel Flöhe erkennen findest du weitere Hinweise/Anzeichen, die auf einen Flohbefall hindeuten können. Wenn es sich höchstwahrscheinlich um Flöhe handeln sollte, findest du im Artikel Flöhe bekämpfen in 10 einfachen Schritten einige Tipps, um die Plagegeister schnellstmöglich wieder loszuwerden, damit die juckenden Flohbisse auch hoffentlich nachhaltig der Vergangenheit angehören.

Flohbisse behandeln: Was hilft?

Du kannst deine Flohbisse mit sauberen und warmen Seifenwasser zunächst reinigen und die die betroffenen Stellen im Anschluss kühlen. Dafür brauchst du praktisch keine weiteren Mittel kaufen. Ein einfacher feuchter und kühlender Umschlag kann dich daher bereits vom schlimmsten Juckreiz befreien.

Ein altbekanntes Hausmittel gegen Insektenstiche allgemein, was ich bereits von meiner Oma kenne und was mir immer geholfen hat, ist die Zwiebel. Diese kannst du einfach aufschneiden und die offene Seite der Zwiebel auf die Bisspuren auf der Haut auflegen.

Das wahrscheinlich wichtigste bei der Behandlung von Flohbissen ist aber, dass du die Flohbisse nicht aufkratzt. Dadurch kann es sonst zu einer Infektion kommen. In der Folge kann sich der Juckreiz verschlimmern und/oder Narben entstehen.

Wichtig: Wenn du – egal von wem oder was – gestochen worden bist und die betroffenen Stellen stark anschwellen oder neben Juckreiz weitere Beschwerden auftreten, dann unbedingt einen Arzt aufsuchen. Im schlimmsten Fall auch einen Notarzt rufen, auch wenn das zumindest bei Flohbissen unwahrscheinlich ist.

Weitere Mittel gegen Juckreiz durch Flohbisse oder andere Insektenstiche

Bei allen vorgestellten Mitteln müssen unbedingt vorhandene Anwendungshinweise und Risiken der Packungsbeilage/Gebrauchsanleitung berücksichtigt werden.

a) Kühlende Gels gegen Juckreiz

Es gibt einige Gels und Cremes die gegen Juckreiz oder auch Verbrennungen helfen können. Insbesondere bei Insektenstichen ist das Fenistil-Gel ein bekanntes Mittel zur Linderung des Juckreizes.

Fenistil Gel, 100 g*
Fenistil Gel, 100 g
Preis: € 21,97
Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2019 um 10:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

b) Creme mit Hydrocortison / Cortison

Eine Creme mit Hydrocortison oder Cortison hilft bei Entzündungen der Haut sowie Insektenstichen oder -bissen. Dabei bekämpfen diese Mittel zusätzlich die Entzündung, wodurch die Heilung beschleunigt werden kann. Für höher dosierte Cremes mit dem Wirkstoff Hydrocortison / Cortison brauchst du aber ein Rezept vom Arzt deines Vertrauens.

Hydrocortison Hexal 0,5 % Creme, 20 g*
Hydrocortison Hexal 0,5 % Creme, 20 g
Preis nicht verfügbar
Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2019 um 10:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

c) Stichheiler

Außerdem gibt es sogenannte Stichheiler. Dabei handelt es sich um ein technisches Gerät, welches auf einen Insektenstich aufgelegt wird und punktuell Hitze erzeugt, ohne die Haut zu verbrennen. Es hilft u.a. gegen den Juckreiz.

Da keine chemischen Wirkstoffe eingesetzt werden, ist es gut verträglich (auch für Allergiker, Kinder, Schwangere, u.a.). Neben dem klassischen Einsatz bei Mückenstichen kann es auch zur Behandlung von juckenden Flohbissen verwendet werden (sowie anderen Insektenstichen).

Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2019 um 10:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

d) Flohbisse behandeln mit Aloe-Vera-Creme

Aloe Vera enthält viele Wirkstoffe, die antibiotisch und pilzbekämpfend wirken. Daher wird Aloe Vera gern bei kleinen Wunden und Verbrennungen eingesetzt. Wenn du selbst eine Pflanze hast, kannst du ein Blatt der Pflanze abbrechen und die Flüssigkeit auf die Flohbisse auftragen. Alternativ hilft eine Aloe-Vera-Creme aus dem Handel.

Pere Marve 40140 Aloe Vera Gel 100%, 1er Pack (1 x 250 ml)*
Pere Marve 40140 Aloe Vera Gel 100%, 1er Pack (1 x 250 ml)
Preis: € 11,35 Prime
Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2019 um 10:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

e) Antihistamine (wenn allergische Reaktionen)

Wenn bei dir eine allergische Reaktion aufgrund der Flohbisse oder ggf. anderer Insektenstiche oder -bisse auftreten sollte, dann kann ein Antihistamin helfen.  Kommt es überraschend zu einer unerwarteten und heftigen Reaktion, solltest du dich so schnell wie möglich zu einem Arzt begeben.

Wenn es ganz schlimm ist, lässt du dich entweder in die Notfallaufnahme bringen oder einen Notarzt rufen. Welche Antihistamine du bei regelmäßigen allergischen Reaktionen verwenden solltest, sprichst du am besten mit deinem Arzt ab.


Es gibt bestimmt noch weitere Mittel, mit deren Hilfe du Flohbisse behandeln kannst. Sobald ich auf etwas Neues stoßen sollte, werde ich diese Liste zeitnah aktualisieren.

Lesetipp: Flohmittel im Vergleich: Was sind die besten Mittel gegen Flöhe?

LADE UNS AUF EINEN KAFFEE EIN